afd-cdu-euro-wahlplakat-final-aufkleber

Die Zahlungsunfähigkeit Griechenlands und ein möglicher Grexit rücken immer näher. Die griechische Regierung ist zu keinerlei Zugeständnissen bereit, was die EU nicht davon abhält, weiter Geld in ein Fass ohne Boden schaufeln zu wollen. Beide Seiten drucksen in der Währungsfrage Griechenlands herum und verlängern so den schon vor Jahren fällig gewesenen Schritt eines Ausstiegs der Griechen aus dem Euro. Nun stellen sich die frühen Forderungen der AfD nach einem Ende mit Schrecken, statt einem Schrecken ohne Ende, als richtig heraus. In diesem Zusammenhang erscheinen die Wahlversprechen der CDU aus den 90er Jahren geradezu absurd: Die klar verneinte Schuldenunion ist in einer Dimension Realität geworden, die nicht nur eine wirtschaftliche Bombe darstellt, sondern auch eine Gefahr für die freundschaftliche Zusammenarbeit der europäischen Völker. Eine klare Mehrheit der Deutschen will aktuellen Umfragen zufolge den Austritt Griechenlands aus der Währungsunion. Frau Merkel, stellen Sie sich Ihrer Verantwortung!

P.S. Noch eindrucksvoller – im negativen Sinne – erscheinen aus heutiger Sicht die folgenden Videobeiträge zum Thema: