Junge Alternative gründet Kreisverband im Main-Taunus-Kreis

img-20160911-wa0003

Am Sonntag, den 11.09.2016, hat die AfD-Jugendorganisation, die Junge Alternative, auch im Main-Taunus-Kreis einen Kreisverband gegründet. Die Gründungsveranstaltung in Bad Soden-Neuenhain verlief harmonisch. 25 Personen waren anwesend. AfD-Kreissprecher Hendrik Lehr, Förderer und Fürsprecher der Jungen Alternative im MTK, leitete die Veranstaltung routiniert und kompetent. Fabian Flecken, Landesvorsitzender der JA-Hessen und Patrick Andreas Bauer, Jugendbeauftragter der AfD im MTK hielten kurze Grußworte. Flecken thematisierte die überaus positive Mitgliederentwicklung der Jungen Alternativen in Hessen und die damit einhergehenden Verbandsgründungen in mehreren Kreisen Hessens. Patrick Andreas Bauer betonte, dass neben der desaströsen Politik der Bundesregierung, auch auf kommunaler Ebene zuhauf Vorlagen für die eigene Arbeit geboten würden. Zu nennen seien hier u.a. die „besonders üblen verbalen Ausfälle“ der Grünen und der Grünen-Jugend, die Rede des CDU-Landtagsabgeordneten Christian Heinz bei einer links-populistischen Antifa-Organisation oder die Bundestagskandidatur des „Merkel-hörigen“ CDU-Bürgermeisters der Stadt Bad Soden am Taunus. Den sich in der Asylpolitik mit Nibelungentreue auf Merkel-Kurs befindlichen Altenkamp wolle man in den nächsten Monaten besonders intensiv begleiten, erklärt der frisch gewählte Kreisvorsitzende der Jungen Alternative Main-Taunus, Patrick Andreas Bauer. Der Kreisvorstand appelliert an junge Menschen zwischen 14 und 35: Ihr seid nicht allein, wenn ihr denkt, dass wir das nicht schaffen. Lasst euch von dieser Regierung nicht eure Zukunft nehmen oder eure politische Haltung verbieten! Eine gesunde Portion Patriotismus ist nichts Verwerfliches!

Man findet die junge Alternative auf Facebook unter: JA Main-Taunus